Deutsch  |  English  |  Italiano
Sie finden uns auch auf facebook!

News

Im Kreislauf der Natur - Frühlingserwachen à la Thöni

Inbetriebnahme von 3 neuen Thöni Trockenvergärungsanlagen in Deutschland und Österreich

 


BRANDHOLZ (D)

       

Pünktlich -  zur Einführung der Biotonne im Hochtaunuskreis im Gebiet Neu-Anspach – steht ein Biogaskraftwerk zur Verfügung, das die Nutzung der Energie, die im Rohstoff Bioabfall steckt, nachhaltig gewährleistet. Die neue Bioabfallvergärungs-anlage am Standort der Deponie Brandholz (D)(Rhein-Main Deponie GmbH RMD) ist seit Anfang 2016 im Betrieb.

Diese Anlage wird aus den benachbarten Städten und Gemeinden jährlich 25.000 Tonnen Bioabfall zu Strom und Dünger verarbeiten. Das bietet gleich zwei Vorteile: einerseits können durch die jährlich produzierte Biogasmenge von 2,6 Millionen Kubikmetern etwa 1.500 Haushalte mit Strom versorgt werden –  Energiewende pur! Andererseits wird der Gärrest aufbereitet und, mit einem Ökosiegel versehen, den Landwirten als hochwertiger Dünger für ihre Felder zur Verfügung gestellt. Wertvolle Nährstoffe werden so in die Natur zurückgeführt – ein wichtiger Schritt im Sinne einer nachhaltigen und ökologischen Kreislaufwirtschaft..

 


AVA Augsburg (D)

       

Nach drei Jahren erfolgreichem Betrieb platzt die Biogasanalage der AVA Augsburg (D) aus allen Nähten. Man habe nicht mit solchen Mengen an Bioabfällen gerechnet, freut sich der Betreiber. Thöni wurde wieder mit der Erweiterung der bestehenden, in den Jahren 2013/2014 von Thöni errichteten Biogasanlage, auf eine Verarbeitungskapazität von 75.000 Tonnen pro Jahr beauftragt. Die Inbetriebnahme ist in vollem Gange und steht kurz vor dem Abschluss. Auch in dieser Anlage werden die energiereichen Rohstoffe aus Küche und Garten sinnvoll weiterverarbeitet. Alle Produkte aus der Biogasanlage kommen mit großem Nutzen wieder an ihren Ursprung zurück: die Gemeinden der Umgebung werden mit Bioenergie sowie Gärten und Äcker mit Dünger versorgt.

 


Roppen (A)

         

In Roppen (A) hat die energetische und stoffliche Nutzung von Bioabfall schon  15 Jahre Tradition. Auf Grund der guten Mülltrennungsmoral in den Verbandsge-meinden ist das Aufkommen von Biomüll in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. Die bestehende Anlage ist zu klein geworden und der Betreiber ABV Westtirol hat sich entschlossen, die Anlage auf eine Kapazität von rund 27.000 Tonnen pro Jahr auszubauen und Thöni mit der Realisierung dieses Projektes beauftragt. Der neue Fermenter steht kurz vor der Fertigstellung. Das produzierte Biogas wird in einem Blockheizkraftwerk zu Strom verwertet und in das lokale Netz eingespeist werden. Aus dem Gärrest werden hochwertiger Dünger und Kompost erzeugt.

© 2015 Thöni Industriebetriebe GmbH.
Obermarktstraße 48  |  A - 6410 Telfs  |  Tel: +43 5262 6903-0  |  Fax: DW 210  |  E-Mail: thoeni@thoeni.com  |  Sitemap  |  Impressum